Frühlingseinzug in Europa

Mit Hilfe von Satelliten lässt sich Chlorophyll (grünes Licht), Blattverfärbung (rotes Licht) und Zellzustand (Licht des Nahen Infrarot) erkennen. Ein Rechenverfahren (NDVI) setzt diese Informationen um. Die farbige Darstellung ist so gewählt, dass Flächen mit junger und aktiver Biomasse grün aussehen. Ältere Biomasse wird gelb dargestellt.
Als Animation in der natürlichen zeitlichen Reihenfolge erkennt man, wie sich das Frühjahr von S-W nach N-O fortbewegt.
Man erkennt auch gut, wie sich die sommerliche Trockenheit im Mittelmeerraum auswirkt und wie der Winter aus N-O kommt.

Die GIF-Animation:

In der Version als AVI-Film lässt sich der zeitliche Fortschritt über einen Schieber regeln.

Impressum

Information

Wissen

Kompetenz