Paint Shop Pro 4.10, 5.0, 6.0 und 7.0

PaintShopPro war unser Universalwerkzeug. Heute ist es das Nachfolgeprogramm.

Unsere Einsatzgebiete:
- Konvertieren von Bildern in verschiedene Formate, z.B. für ENVI-Freelook, für PowerPoint, für HTML-Anwendungen
- Umwandeln in kleinere Bilder für HTML-Dateien (Quicklooks vom Original)
- Ausschneiden von Bilddaten als eigenständige Bilder aus größeren Bildern
- Beschriften von Bildern
- Anfertigen von Buttons aus Bildern für HTML-Anwendungen
- Bild in größeres leeres Bild kopieren und auf leeren Flächen Beschriftungen zum Bild einfügen
- Bildretouchen, z.B. Teile entfernen, aufhellen, Kontrast ändern etc.
- Über Schnappschuß-Funktion Bilder aus anderen Programmen für Präentationen einfangen.


Grenzen des Programms:

- Graustufenbilder können nicht systematisch in Pseudofarbbilder verwandelt werden. Dies ist z.B. nötig für das Erkennen von Temperaturbildern.

Link: http://www.jasc.com


Das Nachfolgeprogramm Paint Shop Pro 5.0 macht uns wunschlos glücklich. Gerade mit Satellitenbildern geht jetzt fast alles, was wir uns vorstellen.
Zur Software-Beschreibung und zur Anleitung für den Unterricht


Bei der Version Paint Shop Pro 6.0 gab es viele Zusätze, insbes. der Animation Shop, mit dem sich sehr einfach GIF-Animationen erstellen lassen.


Die Version 7.0 von Paint Shop Pro ist eine Neugestaltung, die spezielle Grafiktreiber von Windows benutzt. Dieses Produkt setzt einen neuen Rechner und eine gute Grafikkarte voraus.
Für die Satellitengeographie ist die Histogrammfunktion besonders interessant:


Mit diesem Instrument von PaintShopPro 7
lassen sich auch extreme Stretch-Probleme lösen.
 

http://www.jasc.com 

Impressum

Information

Wissen

Kompetenz