Die Zeigesysteme SouthPacTools und MasterPointer

Zur Großprojektion des Desktops wird vorrangig ein gut sichtbarer Mauszeiger gebraucht. Dazu gehen Sie über "Start" der Windows-Fußzeile zu "Einstellungen", "Systemsteuerung", "Maus", dann im Registerblatt "Zeiger" zu "Normale Auswahl", "Durchsuchen", "ARROW_L.CUR", "Öffnen", "OK". Dann sollte der Mauszeiger eine wesentlich größere Form haben.

Eine wesentliche Hilfe beim Demonstrieren sind die Programme "SouthPac Tools" aus Australien und "MasterPointer" (letzteres zu beziehen über co.Tec in Rosenheim). Beide Programme bieten wesentliche Maushilfen, die in fast allen Anwendungsprogrammen (auch nebeneinander) benutzt werden können.

SouthPac Tools ist mit sehr viel Komfort und mit Tastensteuerung ausgestattet, dafür aber nur in Englisch programmiert. Leider gibt es diese Software in Deutschland nicht zu kaufen. Die Trial-Version aus dem Internet läuft nach 30 Tagen ab, d.h. sie muss dann entweder neu aus dem Internet bezogen werden (wiederholte Installation ist möglich, die Adresse: http://www.southpac.com).

Die Besonderheiten von SouthPac-Tools:
Reine Maussteuerung, das Menü erscheint erst auf Tastendruck:

Die Menüleiste ist frei konfigurierbar über ein eigenes Menü, das aus der Windows-Fußzeile jederzeit aufrufbar ist:

Es stehen mehrere Stifte, flüchtige oder permanente, verschiedene Farben etc. gleichzeitig zur Verfügung. Einen Fehler hat das Programm: Wenn man über Mausklick das kleine Auswahlmenü über einer zuvor gezeichneten Stelle aufruft, dann ist an dieser Stelle ein Teil des früher gezeichneten Teils gelöscht.

Die Software MasterPointer hat andere Vorzüge. Sie hat eine ständig verfügbare Menüleiste und sehr schöne Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb von Fenstern, die Zwischenergebnisse können sogar gezoomt werden. Ein anderer Vorzug: Man kann die deutschsprachige Software über co.Tec kaufen, sie hat kein Verfallsdatum, man kann sich an sie gewöhnen.

Die Software hat aber auch Nachteile: Es gibt nur einen Stift, den man erst mühsam umkonfigurieren muss, wenn man z.B. eine andere Farbe möchte. Jedes Demonstrationswerkzeug ist nur für eine einzige Klicklänge der Maus verfügbar, beim Zeichnen nervt das sehr. Die fehlende Tastensteuerung ist ein anderer gravierender Mangel.

Je größer die Nachfrage, umso schneller wird eine Verbesserung dieser sonst ausgezeichneten Software erfolgen.

 

Impressum

Information

Wissen

Kompetenz