Digitale und analoge Zeitungen

An Hauptschule, Realschule und Gymnasium ist der Umgang mit originalen Textquellen häufig ein fragwürdiger Ansatz: Die Schüler verstehen zu viele Wörter nicht, die Sprache ist zu akademisch, Vergleiche und Anspielungen sind zu abstrakt oder liegen nicht im Erfahrungsbereich von Jugendlichen.
Die Nutzung von Sekundärliteratur (Schulbuch, Zeitung) kennt diese Probleme in weit geringerem Maße.

"Zeitung in der Schule" ist eine Variante der gezielten Schulung im Umgang mit Texten. Insbesondere in der Mittelstufe ist die Zeitung ein ideales Medium für den Unterricht in Deutsch (Textformen) oder Wirtschaft (Wirtschaftsnachrichten, Börsenkurse) oder in der Vertretungsstunde (Lesen was gerade interessant ist, oder wenn kein Lehrer kommt: Papierflieger bauen).
In Erdkunde wird die Zeitung eher selten benutzt, eigentlich schade.
Warum nutzen wir diese Informationsquellen so wenig?
Nur selten hat die tagesaktuelle Zeitung einen Beitrag, der in die Lernzielabfolge des (lehrplan- und buchorientierten) Unterrichts hineinpasst.
Als Lehrer sammelt man zwar unermüdlich Zeitungsausschnitte und Verlage sammeln ebenso für Lehrerhandreichungen, in den seltensten Fällen ist dann aber der richtige Ausschnitt bei der Vorbereitung einer speziellen Unterrichtsstunde verfügbar.
Erst der Griff ins digitale Archiv erschließt die Zeitung für den themenorientierten Fachunterricht.

Das digitale Zeitungsarchiv macht aber nicht nur Artikel leichter auffindbar, ein solches Archiv ermöglicht weit mehr:

Die Volltextrecherche (auf CD-ROM)
- hilft beim Erlernen von Recherche-Strategien,
- hilft beim Erschließen einer Wortbedeutung,
- hilft beim Aufspüren von Mehrfachbedeutungen bei Schlüsselwörtern.

Die Verfügbarkeit verschiedener Zeitungsarchive (CD-ROM und Internet) erlaubt den Vergleich von Zeitungen. Jede Zeitung hat ihr spezifisches Profil.

Die Verfügbarkeit mehrjähriger Zeitungsarchive (auf CD-ROM)
erlaubt einen Einblick in veränderte Lesergewohnheiten und in veränderte Problemlagen der Gesellschaft, deren Spiegelbild die Zeitung ist.

Die Verfügbarkeit digitaler Zeitungsarchive hilft
- beim Training zum richtigen Zitieren,
- beim Sammeln von Beiträgen für ein Dossier,
- bei der Informationsverarbeitung und beim Erlernen geeigneter Präsentationsformen (Bericht, Reportage, ...),
- beim Bewerten von Informationen.

Die Arbeit mit digitalen Zeitungen wirkt sich unmittelbar aus auf die Gestaltung der (digitalen) Homepage der Schule oder der Klassenpage.

Eines der spannendsten Tagesprojekte ist die Erstellung eines "Informationsgebirges" über Paperball, bei www.zeitung.de oder meine Zeitungs-Link-Gallery zu einem Tagesereignis.

 

Impressum

Information

Wissen

Kompetenz