Bedeutung der Ellenberg'schen Zeigerwerte LTK-FRN

x = indifferentes Verhalten, d.h. weite Amplitude oder ungleiches Verhalten in verschiedenen Gebieten


L = Lichtzahl

Maßgebend ist für alle Arten die relative Beleuchtungsstärke (= r.B.), die an ihrem Wuchsort zur Zeit der vollen Belaubung der sommergrünen Pflanzen herrscht.
1 = Tiefschattenpflanze, noch bei weniger als 1%, selten bei mehr als 30% r.B. vorkommend
3 = Schattenpflanze, meist bei weniger als 5% r.B. vorkommend, doch auch an helleren Stellen
5 = Halbschattenpflanze, nur selten in vollem Licht, meist aber bei mehr als 10% r.B.
7 = Halblichtpflanze, meist bei vollem Licht, aber auch im Schatten
8 = Lichtpflanze, nur selten bei weniger als 40% r.B.
9 = Volllichtpflanze, nur an voll bestrahlten Plätzen, selten bei weniger als 50% r.B.


T = Temperaturzahl

1 = Kältezeiger, nur in hohen Gebirgslagen oder im boreal-arktischen Bereich
3 = Kühlezeiger, vorwiegend in hochmontan-subalpinen Lagen oder im borealen Bereich
5 = Mäßigwärmezeiger, von tiefen bis in hochmontane Lagen
7 = Wärmezeiger, im nördl. Mitteleuropa nur in Tieflagen möglich
9 = extremer Wärmezeiger, vom Mediterrangebiet nur auf wärmste Plätze Mitteleuropas übergreifend


K = Kontinentalitätszahl

1 = extrem ozeanisch, im westlichen Mitteleuropa sehr selten
2 = ozeanisch, mit Schwerpunkt im Westen
4 = subozeanisch, mit Schwerpunkt in Mitteleuropa
6 = subkontinental, mit Schwerpunkt im östlichen Mitteleuropa
8 = kontinental, Osteuropa
9 = extrem kontinental



F = Feuchtezahl

1 = Starktrockniszeiger, an oftmals austrocknenden Stellen lebensfähig und auf trockene Böden beschränkt
3 = Trockniszeiger, auf trockenen Böden häufiger vorkommend als auf frischen; auf feuchten Böden fehlend
5 = Frischezeiger, Schwerpunkt auf mittelfeuchten Böden, auf nassen sowie auf öfters austrocknenden Böden fehlend
7 = Feuchtezeiger, Schwerpunkt auf gut durchfeuchteten, aber nicht nassen Böden
9 = Nässezeiger, Schwerpunkt auf oft durchnässten (luftarmen) Böden
10 = Wechselwasserzeiger, Wasserpflanze, die längere Zeiten ohne Wasserbedeckung erträgt
11 = Wasserpflanze, die unter Wasser wurzelt, aber zumindest zeitweilig über dessen Oberfläche aufragt, der Schwimmpflanze
12 = Unterwasserpflanze


R = Reaktionszahl

1 = Starksäurezeiger, niemals auf schwachsauren oder alkalischen Böden vorkommend
3 = Säurezeiger, Schwerpunkt auf sauren Böden, aber bis in den neutralen Bereich reichend
5 = Mäßigsäurezeiger, weniger auf stark sauren wie auf neutralen bis alkalischen Böden
7 = Schwachsäure- bis Schwachbasenzeiger, niemals auf stark sauren Böden
9 = Basen- und Kalkzeiger, stets auf kalkreichen Böden


N = Stickstoffzahl

1 = stickstoffärmste Standorte anzeigend
3 = auf stickstoffarmen Standorten häufiger als auf mittelmäßigen
5 = mäßig stickstoffreiche Standorte anzeigend, an armen und reichen seltener
7 = an stickstoffreichen Standorten häufiger als an mittelmäßigen
8 = ausgesprochener Stickstoffanzeiger
9 = an übermäßig stickstoffreichen Standorten konzentriert (Verschmutzungszeiger)