Farbtafeln zum Vergleichen von Grüntönen

0
5
0

O

 

 rot 

grün

--

Tafel 1

0
10
0

O

5
10
0

O

10
10
0

O

15
10
0

O

20
10
0

O

25
10
0

O

0
15
0

O

5
15
0

O

10
15
0

O

15
15
0

O

20
15
0

O

25
15
0

O

0
20
0

O

5
20
0

O

10
20
0

O

15
20
0

O

20
20
0

O

25
20
0

O

0
25
0

O

5
25
0

O

10
25
0

O

15
25
0

O

20
25
0

O

25
25
0

O

 

Hinweis: Vor dem Drucken im Internet-Explorer Druck der Hintergrundfarbe einschalten!!
Dann auf Karton aufkleben und die "O" ausstanzen, damit man durch die Löcher durchschauen kann.
Die Zahlen multipliziert mit 10 ergeben die RGB-Werte rot, grün, blau.

Die Intepretation der mit 10 multiplizierten Zahlenwerte bzw. der Farbwerte:

0
100
0

Rot wird absorbiert
von Grün bleibt etwas übrig
Blau wird absorbiert

250
100
0

Rot wird voll reflektiert
von Grün bleibt etwas übrig
Blau wird absorbiert

0
250
0

Rot wird absorbiert
Grün wird voll reflektiert
Blau wird absorbiert

250
250
0

Rot wird voll reflektiert
Grün wird voll reflektiert
Blau wird absorbiert

Wenn Rot und Blau vom Chlorophyll absorbiert wird, so erscheint die Pflanze grün. Die Photosynthese ist in vollem Gange. Wenn die Planze dunkelgrün erscheint, so braucht sie auch das grüne Licht. Dies ist in Gebieten mit häufigem Schatten der Fall (z.B. Nadelbäume), weniger lichthungrige Pflanzen erscheinen hellgrün (z.B. Salat).

Wenn Rot reflektiert wird, dann ist die Photosynthese im Chlorophyll reduziert, die Blätter sehen rötlich bis gelblich aus. Je heller das Blatt ist, umso weniger Licht verbraucht die Pflanze. Rötliche, gelbliche oder bräunliche Blattverfärbungen zeigen, dass die Pflanze nicht mehr voll arbeitet. Schädlingsbefall, Wassermangel, Frost können die Ursache sein.