Thema g 03: Hangneigungen ermitteln

Auf der Hauptseite mit der Wahl der Lernparcours findet sich die Druckvorlage des Klinometers.

Das Verfahren zur Bestimmung der Neigung von Hängen:
Den Neigungsmesser kann man unterschiedlich benutzen.
a) Wenn man den Hang von der Seite anschaut, so schaut man auf die Tafel und bringt die Oberkante mit der Hangkante in der Natur zur Deckung.
In der Kerbe der Tafel hängt ein Faden mit einem Gewicht (z.B. Kugelschreiber). Der Neigungswinkel ist direkt abzulesen.

b) Man steht oben oder unten am Hang: Die Skizze zeigt das Vorgehen. Man peilt z.B. die obere Hangkante an. Das Lot zeigt dann den Neigungswinkel an. Bei konvexem Hang gelingt dies nicht, da man in diesem Fall vom Hangfuß aus das obere Ende des Hanges nicht sehen kann.

Bei größeren Hängen ist zumeist auch die Exposition zu bestimmen. Dazu braucht man den Kompass. Man stellt sich nach Möglichkeit an das eine Ende des Hanges und peilt Höhenlinien-parallel das andere Ende des Hanges an. Man liest diese Marschzahl ab. Liegt der Hangfuß rechts von der Blickrichtung, so wird zur Marschzahl der Höhenlinie 90° addiert, andernfalls subtrahiert.

Aufgaben für den Neigungsmesser:
1. Die Erosion durch Wasser ist sowohl vom Zustand des Untergrundes als auch von der Neigung des Untergrundes abhängig. Auf Maisfeldern ist das gut zu beobachten: Da auf Maisfeldern gegen Unkraut chemisch vorgegangen wird, hat das Wasser bei einem Starkregen leichte Arbeit.
Untersuche die Abhängigkeit von Erosionsleistung, Hangneigung und Bodenart.
2. Die Neigung eines Schwemmfächers ist von der Korngröße der abgelagerten Sedimente abhängig.
Untersuche diese Abhängigkeit! (Zu dieser Aufgabe wird ein Erdbohrer benötigt.)
3. In Mittelgebirgsgebieten mit Ackerbau, Grünlandwirtschaft und Waldnutzung:
Bei welcher Hangneigung rentiert sich der Ackerbau nicht mehr, bei welcher Hangneigung wird bevorzugt Waldnutzung betrieben? Welchen Einfluss hat die Exposition auf die bäuerliche Entscheidung?
4. Dachneigungen von Häusern: Was ist typisch für die Gegend?

zurück