Sonnenuhr zur Bestimmung des Einfallswinkels der Sonnenstrahlen auf eine Fläche

So sieht das Ergebnis aus: Der kleine Finger wirft seinen Schatten auf die Skala mit der Winkel-Einteilung. Der angezeigte Winkel ist der sog. Einfalls- oder Auftreffwinkel der Sonnenstrahlen. Je steiler umso intensiver ist die Erwärmung des Untergrundes.
Und so wird die Sonnenuhr gebaut:

Die Papieraufteilung und was abzuschneiden ist:

wegschneiden

Zeigerstäbchen einwickeln und festkleben

Winkelfeld zum Hochklappen,
Zeichnung mit Geodreieck nach obigem Muster

Stabilisierungsfläche, wird später nach hinten geklappt. 

Winkelskala zum Ablesen der Schattenmarke,
nur dieses Teil wird aufgeklebt

wegschneiden

An den Trennlinien der Teilflächen das Papier falten, damit die (weißen) Teile später beweglich sind. Dann die Winkelskala auf einem festen Karton aufkleben, der als Schreibunterlage dienen kann.