Klimadiagramme

Im Klimadiagramm nach Walter/Lieth haben die Temperaturachse und die Niederschlagsachse unterschiedlichen Maßstab:

T in °C : N in mm = 1 : 2

Nur diese Diagrammform ermöglicht die direkte Bestimmung von Feucht- und Trockenmonaten.
Im obigen Beispiel "München" sind alle Monate Feuchtmonate, weil die "Niederschlags-Treppen" stets über der "Temperatur-Kurve" liegen.

Die Markierung der sog. "24-Stunden-Niederschläge", das sind die Mittelwerte von Starkregen innerhalb von 30 Jahren, zeigt die Erosionsgefahr in den einzelnen Monaten.
So ist z.B. im Raum München im Monat Mai häufig mit Starkregen zu  rechnen. Im Ackerbau mit Mais, Kartoffeln oder Getreide ist der Acker aber zu dieser Zeit noch ungeschützt, Bodenerosion ist hier deshalb häufig zu beobachten. In Grünlandgebieten gibt es dieses Problem nicht.

Eine Sammlung von Klimadiagrammen findet sich unter:
http://satgeo.zum.de/satgeo/beispiele/Klima/klima.htm