Memo: Screenshots benutzen

Gelegentlich möchte man mehrere Bilder aus dem gleichen Bildschirmumfeld speichern. Z.B. eine Gebrauchsanleitung für eine Software soll mit Bildern zur Bedienerführung bestückt werden, oder es sollen Bilder einer Datenbank ohne Ausgabefunktion gespeichert werden. Wie geht man vor?

- Schritt 1: Bildschirmsituation so einrichten, dass der gewünschte Ausschnitt sichtbar ist (Menü, Orthofoto, Zoom-Situation, ...).

- Schritt 2: Taste "Druck" rechts oben auf der Tastatur drücken. Damit wird der Bildschirminhalt in die Zwischenablage des PC befördert.

- Schritt 3: Fotosoftware aufrufen und Bild aus der Zwischenablage abholen. Bei PSP7 geht das so: "Bearbeiten" --> "Einfügen" --> "Als neues Bild".

- Schritt 4: Das "Auswahl"-Werkzeug wählen und gewünschten Bildausschnitt mit der Maus kennzeichnen. Die Position des Ausschnitts (ohne das Bild) kann man auch speichern, bei PSP7 unter "Auswahl" --> "Als Datei speichern ...". Dies ist für die wiederholte Positionierung exakt des gleichen Ausschnitts aus einem Bildschirm unerlässlich (z.B. bei Orthofotos im Webbrowser).

- Schritt 5: Nun den Screenshot auf die Größe des Auswahlrahmens beschneiden (Je nach Software heißt dieser Vorgang anders. Bei PSP7 findet sich unter dem Menü-Punkt "Bild" der Menüeintrag "Bildgröße auf Auswahlgröße beschneiden", der Auswahlrahmen mit Inhalt bleibt dann zurück.

- Schritt 6: Nun das Restbild in einem webfähigen Bildformat speichern. Das Restbild hat zu diesem Zeitpunkt noch keinen Namen und kein Bild-Format, es kommt aus der Zwischenablage. Also zuerst einen geeigneten kurzen Namen (ohne Leerzeichen, ohne Sonderzeichen) wählen, dann das Komprimierungsformat wählen: Wir legen Fotos im JPG-Format mit 16 Mio.Farben in der besten Qualität (bei Optionen") ab. Handelt es sich um eine Grafik, so legen wir diese im GIF-Format mit max. 256 Farben ab.

 Anmerkungen: