Ein Puzzle aus Landsat-Daten

Deutschland Mosaik (Landsat7-Daten)




Seit dem Start des ersten Satelliten der amerikanischen Landsat-Serie im Jahr 1972 stehen kontinuierlich Daten für regionale und globale Untersuchungen der Erdoberfläche zur Verfügung.

Durch den geplanten Start von Landsat-7 am 15. April 1999 wird das Landsat-Programm kontinuierlich fortgeführt und durch den verbesserten Sensor ETM+ (Enhanced Thematic Mapper+) erweitert.
Im Rahmen des Earthnet-Programms der Europäischen Raumfahrtagentur ESA wird das DFD in Neustrelitz für den Empfang und die Verarbeitung der Landsat-7 Daten eine Bodenstation betreiben.

Um die Nutzung der Landsat-7 Daten im wissenschaftlichen und kommerziellen Umfeld zu fördern und zu stimulieren, wird das DFD einen sog. Scientific Data Pool aufbauen und die Daten flächendeckend und kontinuierlich zur Verfügung stellen.

Das hier gezeigte Bild Deutschlands ist ein Mosaik aus insgesamt 31 Landsat-TM-Szenen aus dem Datenarchiv des DFD. Die Vorverarbeitung der Einzelszenen zu diesem Mosaik umfaßt die Geocodierung, die radiometrische (Farb-) Angleichung der Daten sowie die "Verschneidung" mit einem digitalen Datensatz der politischen Grenzen Deutschlands. Durch die gewählte Kanalkombination 4 (nahes Infrarot), 5 (mittleres Infrarot) und 3 (sichtbares Rot) erscheinen vegetationslose Flächen, wie Städte, abgeerntete Felder oder Wasserflächen Blau, Vegetation Rot oder Organe und bewaldete Flächen in dunklen Farbtönen.


Weitere Informationen:

Für weitere Fragen zum Bild des Monats wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Günter Strunz, DFD, Oberpfaffenhofen.  
 

DLR-Logo



This is a service of the German Remote Sensing Data Center (DFD)
Copyright © 1999, German Aerospace Center (DLR)
http://www.dfd.dlr.de/app/iom/1999_04/index.html