Testgebiet Mallorca

zeichnet Hügellandschaften nach

NDVI-Schwankung: gering mittel groß groß sehr groß
NDVI-Maximum: Sommer Sommer Febr.-März Febr.-Mai Febr.-März
NDVI-Summe: hoch
NDVI-Summe: mittel
NDVI-Summe: niedrig
nicht klassifizierte Restfälle:
NDVI sehr sprunghaft
bzw. sehr niedrig:
boreal,
fehlende Daten?
? Bewässerung?
Kiefernwälder?
Bewässerung?
Kiefernwälder?
Bewässerung?
Kiefernwälder?
Algen?

Cap de Ferrutx:
Typ 6: Extensive Landnutzung, Baumkulturen

Typ 2: Garrigue, Buschvegetation (bis 1,50 m Höhe)
Typ 3: Graspolster