Beispiele zur individuellen Quellenarbeit


Höhenmodell

Die Suche nach assoziativ nutzbaren Bildmaterialien (Kartenersatz) zur Gestaltung von Dokumentationen und die Nutzung für eine Interpretation stehen im Mittelpunkt verschiedener Lernangebote: Lernzirkel, freie Arbeit, Gruppenarbeit, ...
Die inhaltlichen Ansatzpunkte:
- Nutzen der Topo50 mit DGM zur Entwicklung einer Raumvorstellung zu einem Untersuchungsgebiet
- Aufspüren und Auswerten von geographischen Darstellungen im Internet, die auf digitalen Höhenmodellen aufbauen.
 

DGM = Digitales Gelände Modell, hier in beschatteter Form
(vom Bayer.Landesvermessungsamt für das InfoSCHUL-Projekt zur Verfügung gestellt)
Mit solch einem Geländemodell lässt sich die Geomorphologie einer Landschaft wie im Sandkasten studieren. Hier sind es z.B. die Zungenbecken zwischen Lech und Salzach in Bayern.