Beispielsammlung: Experimentelle Nutzung
Zielsetzungen

Digitale Experimente

Hier geht es primär um den kompetenten handwerklichen Umgang mit den digitalen Medien. Die unter dieser Rubrik eingestellten Beispiele sind ausnahmslos als Anregung für eigene Gestaltungsversuche zu sehen.
Wesentlich im Sinne von Unterricht sind die Aufgaben und die Materialienangebote. Für den Nahraum sind Landsat-Daten, für Fernräume sind Quicklooks, IRS- und ERS-Daten, und NOAA-Daten von Isis, der Bilderdatenbank des DFD beim DLR, vorgesehen. Die Schülertätigkeit findet über mehrere Stunden im Computerraum statt. Ein Experiment sollten immer zwei Schüler zusammen durchführen.

Zwei Aufgabenkreise prägen die Gestalt des Unterrichts.

a) Aufgaben und Materialien für die Bildaufbereitung unter spezieller fachlicher Zielsetzung. Themen der Geologie, Hydrographie, Bodennutzung u.a. sollen anhand von originalen Bilddaten bearbeitet werden. Im Prinzip geht es hier um spezielle Problemlösungen, wie sie auch in der Praxis vorkommen.
Nachdem die zugehörigen Tutorials genau studiert worden sind, können diese Aufgaben auch gelöst werden. Es geht fast immer um die gleiche Arbeitsabfolge:
Bildausschnitt zubereiten, Stretch und Komposit, überwachte Klassifikation, Strukturskizze und kritischer Vergleich verschiedener Komposite, Wortfassung der Ergebnisse und Dokumentation der Evaluationsschritte.

In einem Referat oder in einem Colloquium kann vor der Klasse über die Arbeit berichtet werden.

b) Ausstattung eines Satellitenbildes mit gestalterischen und informativen Elementen. Die Erarbeitung einer Unterrichts- oder Lerneinheit zur Satellitengeographie ist hier die Zielsetzung. Alle digitalen Techniken sind erlaubt. Sinnvoll ist es hier vor allem, wenn im Team gearbeitet wird.
Die Aufgabe des Lehrers besteht darin, dass die notwendigen Tutorials wirklich durchgearbeitet wurden, dass die Wissensgrundlagen bereitgestellt worden sind und dass die Technik (Computerraum etc.) gut organisiert ist.
Der 3-Phasen-Unterricht ist hier besonders wichtig. Das Projekt kann nur so zu einem wertvollen Ende gebracht werden. Die Rückmeldungen aus den einzelnen Gruppen sind für die Schüler von fundamentaler Bedeutung.

Hilfen Didaktik Methoden Beispiele M