Der Gardasee
als Interpretationsbeispiel
für ein "Entstehungsmodell"

Merkwürdigkeiten
Mausover zeigt das Satellitenbild ohne Beschriftung 

Ein Trogtal der Etsch ohne eigentliches Ende bzw. ein Gardatal ohne Fluss und Gletscher, das gibt in beiden Fällen keinen Sinn. Auch kann der Rhätische Gletscher nicht "rückwärts fließend" ein so großes Tal ausschürfen, wie es das Gardatal ist.

Die Ur-Etsch könnte in den Gardasee geflossen sein, die geologischen Strukturen sprechen nicht dagegen. Kann diese Idee Grundlage für ein Entstehungsmodell für den Bildausschnitt sein?

Weiter in der Funktionsanalyse