Der Gardasee
als Interpretationsbeispiel
für ein "Entstehungsmodell"

Fragezeichen
Mausover zeigt das Satellitenbild ohne Beschriftung

Kann das Entstehungsmodell die vielen Fragezeichen in der Landschaft erklären?
- A? Warum ist die Veroneser Klause nicht schon früher von Gletschern ausgeräumt worden?
- B? Warum sind die Endmoränen bei Rivoli erst in der Würm-Eiszeit entstanden?
- C? E? Warum ist der Wasserüberlauf zum unteren Etschtal nicht schon früher vom Etsch-Gletscher genutzt worden (dort fehlt ein U-Tal) und wie entstand trotzdem bei E eine sehr große Seitenmoräne?
- D? F? G? Warum existiert an dieser Stelle ein solch markanter Moränenzug und warum passen die Moränen von F und G nicht zu diesem Moränensystem?
- H? I? Wie und wann entstanden diese Moränenzüge? Haben sie etwas mit dem Gardatal zu tun?

Weiter in der Funktionsanalyse