Kleines Glossar zur Glazialmorphologie

Rundhöcker

Vom Eis rund geschliffene Felsbuckel im anstehenden Gestein mit länglicher Form. Kennzeichnend sind eine meist flach ansteigende, geglättete oder gekritzte Stoßseite und eine steile, raufelsige Rückseite, von der sich das Eis wegbewegte.
Die Köchel im Loisachtal sind Rundhöcker.

Auch auf der Südseite des Kochelsees gibt es Rundhöcker, d.h. vom Eis abgerundete "Härtlinge".

Nicht verwechseln mit den Drumlins, die eine sehr ähnliche Form haben, aber aus Grundmoränenmaterial bestehen und viel größer sind.