7. Nutzungskonflikte an der Costa del Sol
Intensivlandwirtschaft in Almeria (SO-Spanien)

Dieses Komposit RGB=(Rot, NIR, Rot) des WIFS-Sensors des indischen Satelliten IRS-1D zeigt die Biomassensituation am 21.6.1999. Die Auflösung beträgt 188m x 188m. Damit ist die Agrarnutzung flächenmäßig gut erkennbar.
Feuchte Gebirgshänge an der Sierra Nevada und Gebiete mit künstlicher Bewässerung zeigen sich in hellen Grüntönen, Hügelzonen mit Hartlaubgehölzen zeigen sich in dunklen Grüntönen.
Die Folienkulturen reflektieren sowohl im NIR- als auch im Rot-Kanal sehr stark, damit erscheinen Folienkulturen auch in diesem Falschfarbenbild als weiße Flächen.

Im Gebiet von Almeria sind die großen Verkehrsflächen (Autobahnen) und Siedlungsflächen in Grautönen gut abzugrenzen.

Dunkelgraue Flächen zeigen Gebiete fast ohne Vegetation (Wüste, Gebirge), hellgraue Flächen kennzeichnen zumeist Ackerbauflächen, die in dieser Jahreszeit fast keine aktive pflanzliche Biomasse aufweisen.