Wetter-Elemente in Satellitenbildern (14. Beispiel)

Das Thermische Infrarot zeigt die Erde, wie sie Wärme abstrahlt. Hier wird im Bild geringe Strahlung hell (also kalt) und starke Strahlung dunkel (also warm) dargestellt. Diese inverse Darstellung zeigt dann die kalten Wolkenoberflächen weiß und warmen Erdboden dunkel. Der Wasserdampf in der Atmosphäre lässt Landumrisse nur verschwommen erscheinen, weil er selbst auch (kältere) Wärme abstrahlt. 
Infrarot-Wetterbilder zeigen die Wolken- und Landstrukturen auch bei Nacht.

(Zum aktuellen Mosaik.)

 
Ergänzungen: