Arbeitsaufgabe: Stellen Sie dar, welche Vor- und Nachteile sich aus dem Bau des Retentionsbeckens in Porz-Langel für die Umgebung ergeben!


Retentionsraum Köln - Porz - Langel / Niederkassel

Grund:
Das Hochwasserkonzept der Stadt Köln sieht Maßnahmen zur Verbesserung des Hochwasserschutzes im Stadtgebiet vor. Zur Verringerung der Höchsthochwasser wird im Planfeststellungsabschnitt 12 rechtsrheinisch im Langeler Bogen ein Retentionsraum geschaffen.

Grundlagen:
Oktober `97 wurde der Ist - Zustand des Planungsraums aufgenommen und bis September ´99 ein Vorentwurf entwickelt, der zur Genehmigung vorliegt.

Konzept:
Der Retentionsraum im Langeler Bogen wird durch eine Verlegung der Deichlinie um bis zu 1500m nach Osten gewonnen. Das Volumen des Raumes beträgt 4,525 Mio. m3 auf einer Fläche von 158 ha. Der Deich besteht aus dem nördlichen Abschnitt am Ortsrand von Langel und dem südlichen Abschnitt am Ortsrand von Lülsdorf, der auch zum Hochwasserschutz des Niederkasseler Ortsteils Ranzel dient. Die Bebauung wird von derzeit 50jährliche auf 200jährliche Hochwasserer- eignisse verbessert. Insgesamt werden damit rund 126 ha bebaute Flächen und rund 445 ha landwirtschaftliche Flächen geschützt. In den vorhandenen Deich werden überströmbare Scharten eingebaut, über die beim Erreichen eines Wasserstands von 10,64 m (Kölnpegel), die Flutung des Retentionsraums beginnt.


(durch klicken vergrößern)

Baukosten und Baudurchführung:
Die Baukosten für die Schaffung des Retentionsraums und für die notwendigen Anpassungsmaßnahmen werden auf 26,9 Mio. DM geschätzt.. Die Kosten für den Kauf von Flächen und für die Entschädigungen für den Zeitraum des Baus sind nicht einbezogen. Der Bau des Retentions raums soll in einem Zeitraum von zwei Jahren bewältigt werden. Der Bauablauf wird so organisiert, das der Hochwasserschutz für die bebauten Gebiete während der Bauzeit uneingeschränkt erhalten bleibt.


Quelle:
Hochwasserschutzkonzept Köln, Planfeststellungsabschnitt 12, Retentinonsraum Köln - Porz - Langel / Niederkassel, Stadt Köln - Amt für Brücken und Stadtbahnbau, Stadt Niederkassel
Satellitenbild: LandSat 1984