Terminal 2 nun offiziell eröffnet

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Wolfgang Clement, Bundesverkehrsminister Reinhard Klimmt, NRW-Verkehrsminister Ernst Schwanhold und Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma eröffneten am 21. September das neue Terminal 2 nun auch offiziell.

Gemeinsam mit dem Architekten Helmut Jahn, dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Flughafengesellschaft, Norbert Rüther, sowie den Geschäftsführern des Unternehmens, Heinz Gombel und Wolfgang Klapdor, legten sie acht Schubhebel um und öffneten damit in einem symbolischen Akt das neue Terminal für die Welt: Ein überdimensionierter Globus wurde von Mitarbeitern in Uniformen der verschiedenen Unternehmen am Flughafen und von sechs Kindern unterschiedlicher Nationalitäten hereingerollt.

Das neue Terminal 2 ist Teil des Gesamtprojekts "Terminal 2000", zu dem überdies die beiden neuen Parkhäuser 2 und 3 und ein neu konzipiertes Zu- und Abfahrtsystem gehören. Im Jahr 2002 wird der ICE- und S-Bahnhof mit seinem charakteristischen Glasdach in Betrieb gehen, der den beiden Terminals 1 und 2 zentral vorgelagert ist. Köln/Bonn wird dann zu einer hochmodernen Verkehrsstation, in der die unterschiedlichen Verkehrsmittel auf vorbildlich engem Raum verknüpft sind.

Die Baukosten für Terminal 2 belaufen sich auf ca. 380 Millionen Mark. Das Gebäude ist ausgelegt für jährlich sechs Millionen Passagiere. Helmut Jahns Stahl-Glas-Konstruktion besticht durch Transparenz und Helligkeit. Die Fassade ist komplett, das Dach zum größten Teil verglast. Selbst die acht Fluggastbrücken sind gläsern.

Für bestmöglichen Service und Komfort sorgen großzügige Warteräume und Lounges, Restaurants, Bars, Geschäfte und ein Reisezentrum, in dem alle großen Reiseveranstalter ihre Verkaufsschalter haben. 40 Check-in-Schalter als Durchgangsschalter vereinfachen und beschleunigen das Einchecken, die Gesamtlänge der vier Gepäckrückgabebänder mit rund 260 Meter gewährleistet eine rasche Ausgabe. Technisches Herzstück des Terminals ist die große Gepäcksortieranlage auf der Vorfeldebene, die bis zu 3.000 Gepäckstücke pro Stunde verteilt. Koffer und Taschen werden vollautomatisch gescannt und somit dank modernster Technik nach dem jeweiligem Flugziel sortiert.

Terminal 2 hatte bereits am 11. Juli 2000 seinen Betrieb aufgenommen. Seitdem wurden etwa 6.500 Flüge mit rund 670.000 Passagieren dort abgefertigt.

Inzwischen konnte das Flughafenpersonal schon der 100 Millionsten Kundin gratulieren...

(Text vom 21.09.2000)

© Flughafen Köln/Bonn GmbH