Der Antrieb

Bei diesem Flug geht es stets um zwei Dinge:
1. Die ITC als Tiefdruckrinne und als Regenbringer
2. Das Phänomen Taifun

Der Antrieb für die ITC kommt primär von der starken Erwärmung durch die Sonne im tropischen Bereich. Zuerst wird der Boden bzw. die Wasseroberfläche erwärmt. Dann wird diese Wärme an eine bodennahe Luftschicht abgegeben. Diese steigt dann konvektiv auf. Über Land reicht dieser Effekt nicht sehr hoch hinauf. Über dem Meer oder über Regenwaldgebieten läuft die Erwärmung der Atmosphäre anders ab: Wasser verdunstet und entzieht dabei der Oberfläche (Wasser, Vegetation) Wärme. Nach dem Aufstieg der erwärmten Luft mit Wasserdampf kondensiert der Wasserdampf bei ausreichender Abkühlung in der Höhe. Dadurch wird Kondensationswärme frei, die die obere Troposphäre stark erwärmt.

Der Antrieb für einen Taifun kommt aus dem Zusammenspiel von Konvektion durch freigesetzte Kondensationswärme und der Corioliskraft. Deshalb gibt es einen Taifun (Hurrikan, Willy-Willy) nur über tropischen Meeren mit mehr als 26°C Oberflächentemperatur und nur abseits vom Äquator, weil es am Äquator keine Corioliskraft gibt.


aus der Karte der Münchener Rück