Die funktionalen Bestandteile der Westwindzone

3. Das Wirbelgeschehen

Der Jetstream (PFJ) bestimmt das Wirbelgeschehen an der Frontalzone

Bei linearem Verlauf der Frontalzone unter dem Polarfrontjet gibt es dieses Phänomen nicht. Erst die turbulente Strömung erzeugt Wirbel (wie bei der Kerze), die die Frontalzone abdrängen. Dadurch werden die Mäander vergrößert. Dies wirkt auf die Wirbel verstärkend zurück.

Polseitiges Ausscheren erzeugt dynamische Tiefdruckgebiete, also Gebiete mit sinkendem Luftdruck.

Äquatorseitiges Ausscheren erzeugt dynamische Hochdruckgebiete mit steigendem Luftdruck.


Entstehung einzelner dynamischer
Hoch- bzw. Tiefdruckgebiete
in den Windungen der Rossby-Welle

 

4. Das Luftdruckgefälle

zurück

So sah die Realität am 9.6.2000 aus.
Links das Satellitenbild des NOAA (DLR), rechts die Jetstreamkarte von FNMOC