Die Wetterkarte: Eine Sammlung von Messwerten

Eine Wetterkarte ist die Sammlung der wichtigsten Daten zum aktuellen Wettergeschehen. Sie erlaubt dem Meteorologen die Interpretation der Wetterdaten. Erst dieser Vergleich ermöglicht ihm eine Wetterprognose.
Solch eine Karte wurde früher mit der Hand gezeichnet. Die Messwerte wurden über Fernschreiber und Faxgeräte empfangen und dann in die Karte (teilweise) übertragen.
Elektronische Pinwand
zum 23.5.2000
Heute steht dem Meteorologen eine Vielzahl von visualisierten Datensammlungen zur Verfügung. Computernetze erlauben den raschen Datenaustausch.

Satellitenbilder-Animationen zeigen Wetterabläufe der letzten Stunden und Tage. Luftkreisläufe werden hier im Film sichtbar.

Computerberechnungen ergeben verschiedene Vorhersagemodelle für die nächsten Tage.

Aus dem Vergleich dieser verschiedenen Quellen erstellt der Meteorologe eine Wetterprognose für mehrere Tage (TV-Wetterbericht).

Hier gehts zur elektronischen Pinwand.

Meteo-France/FU-Berlin

26.5.00

27.5.00
Eine interessante Sammlung meteorologischer Hilfen findet sich im Internet.
Für Mitteleuropa gibt es von Meteo-France und der FU-Berlin eine vom Computer berechnete Vorhersagekarte. Sie zeigt das aktuelle Satellitenbild von Meteosat und eine Vorhersagekarte, die wie ein Satellitenbild gestaltet ist. Ein Beispiel vom 26.5.2000.
Eine schöne Sammlung zur weltweiten Wetterprognose bietet die US-Navy im Internet an.
Hier ist eine kleine Beispielsammlung für den 23.5.2000.