Die "Packeis"-Animation zeigt die Temperaturveränderungen
im Nord-Winter.

Der Golfstrom kühlt sich merklich ab. Südlich von der Packeisgrenze gibt es viele driftende Eisberge bis weit ins Frühjahr hinein.
Über den Eis- und Schneeflächen gibt es sehr starke Abstrahlung in den Weltraum, folglich kühlen diese Flächen sehr stark aus; es entstehen Kältehochs (vor allem in den Kontinenten). Die Luft strömt dann aus den kalten Gebieten zu den wärmeren Meeren.