System: NOAA 9 vom März 1987
Copyright: DLR
Auflösung 1km x 1km
Titel: Eis in der Ostsee

Eis in der Ostsee

Kurz-Interpretation:
Das Bild von NOAA 9 zeigt Skandinavien und die Ostsee noch im Winterkleid, Dänemark hat seine Schneedecke bereits verloren. Das Bild legt aber mehr offen, als nur diesen Hinweis auf das herannahende Frühjahr.

- Golfstrom und Westwind verursachen sehr hohe Niederschläge in Norwegen,
in Schweden und Finnland reduzieren sie sich wegen deren Leelage.
- Der Atlantik und die Ostsee haben sehr unterschiedlichen Erwärmungs- und Abkühlungsverlauf in den Jahreszeiten, was besonders durch die geringe Meerestiefe der Ostsee bedingt ist.
- Große Unterschiede im Salzgehalt zwischen Nord- und Ostsee führen auf ein sehr unterschiedliches Vereisungsverhalten dieser beiden Meere.
- Der Golfstrom liefert Wärme aus der Karibik, sie hält die norwegische Küste eisfrei, erreicht aber die Ostsee nicht.
Folgen:
- Das Frühjahr verspätet sich im Ostseeraum.
- Die land- und forstwirtschaftliche Bodennutzung von Nordeuropa unterscheidet sich grundlegend von der Mitteleuropas.


Zur Stundenskizze "Eis in der Ostsee"