Lava

Unter Lava versteht man eine Gesteinsschmelze, die bei 1000°C -1400°C als basiche Lava bzw. bei 660°C-900°C als saure Lava, wie z.B. beim *Ätna*, entsteht. Nach erreichen der Erdoberfläche sammelt sie sich im Lavasee oder im Lavastrom. Sie erreicht Geschwindigkeiten bis zu 3m/s (~10km/h). Sie erstarrt rasch zu Erdgussgestein.

Bei untermeerischen Ausbrüchen steht die Lava unter starkem Wasserdruck. Dies verhindert eine Entgasung der Gesteinsschmelze. Auch die Abkühlung erfolgt im Wasser wesentlich rascher. Dadurch bildet sich sog. Kissenlava (Pillow-Lava). Das Auftreten von Kissenlava ist ein eindeutiger Hinweis auf die untermeerische Entstehung.


Kissenlava in der Caldera de Taburiente auf La Palma,
Ihr Vorkommen zeigt, dass das Grundgebirge der Insel
unter dem Meer entstanden war und erst später
durch Hebung über den Meeresspiegel gebracht wurde.