S102: SSEC: Montage des Weltwetters


zum Original

zur Interpretationshilfe
Quelle:
http://www.ssec.wisc.edu/
data/comp/latest_cmoll.gif
 

Unterrichtseinheit:
- Einstieg
- Inhalte
- Vertiefung
- Hausaufgaben

Ergänzende Materialien:
- Jahreszeiten
- Klimadiagramme
- NDVI-Afrika

Weitere Inhalte:
- Tropische Zirkulation
- Westwindzone

Einstieg:
Ein aktuelles Bild aus dem Internet ermöglicht den Vergleich mit dem Wetter beim Blick aus dem Fenster. Das Studium der Kartenlegende zeigt die Besonderheiten des Bildes.
Alternativ: Besonderheiten dieser Legende.

Inhalte:
Die verschiedenen Windsysteme sorgen für den Abtransport der Wärme aus den Tropen in die kalten Zonen an den Polen. Wegen der Erddrehung und der Kugelform ist ein direkter Transport vom Äquator zu den Polen nicht möglich.
Das Satellitenbild zeigt die Windzonen der Tropen (Passate und ITC) und der gemäßigten Zonen (wandernde Tiefdruckgebiete) im ausgehenden Nord-Winter. Eine
Animation verdeutlicht die unterschiedlichen Systeme. Sowohl die Tiefs der Westwindzonen als auch die tropische Passatregion lassen sich über das Satellitenbild herausarbeiten.

Vertiefung:
Der Vergleich dieser Bild-Mosaike aus verschiedenen Jahreszeiten zeigt die Verlagerung der Windzonen in Abhängigkeit vom Sonnenstand.
Aufgaben:
a) Erkläre die Wanderung der Zone mit frischem Grün in Afrika!
b) Einzelfragen:
1. Woran sind die Äste der ITC zu erkennen?
2. Zeichne den Verlauf der ITC für die 4 Jahreszeiten in einen Afrika-Umriss.

Hausaufgabe:
Vergleiche die Klimadiagramme von 8 Klimastationen Afrikas mit der Lage der ITC in den 4 Jahreszeitenbildern.
- Ist die Klimaaussage des Diagramms im Wetterbild wiederzufinden?
- Worin liegt der Unterschied zwischen Klima und Wetter? Was im Bild zeigt das Klima und was nur das Wetter?

Entwurf: Roseeu
Gymnasium Gröbenzell