S103: Wetterradar: ITC und tropischer Kreislauf


zum Original

zur Interpretationshilfe
Quelle:
http://images.intellicast.com/
WeatherImg/Satellite/world.gif

Unterrichtseinheit:
- Einstieg
- Inhalte
- Vertiefung
- Hausaufgabe

Ergänzende Materialien:
- Jahreszeiten
- Klimadiagramme
- Glossar

Einstieg:
Die roten Flecken zeigen wolkenbruchartige Starkregen an.
Wie kann dies ein Satellit sehen, wo er doch von oben nur die Wolken sieht?
Wolkenradar arbeitet nach einem eigenen Prinzip. Mikrowellen werden ausgestrahlt. Sie werden an großen Regentropfen reflektiert. Je größer und je mehr Tropfen, umso stärker ist das Radarecho.

Inhalte:
- Westwindzone mit Tiefdruckwirbeln und Hochdruckgebieten
- Subtropen mit den typischen Subtropenhochs (wolkenfreie Zonen an den Wendekreisen)
- Tropen mit Zenitalregen am wandernden Wärmeäquator
- Unterschiede zwischen Wetter- und Klimaaussagen in einem globalen Satellitenbild

Vertiefung:
Mittelstufe: Atlasarbeit zu Klimazonen
Oberstufe: Aufgaben zum Glossar zur Westwindzone und zur tropischen Zirkulation

Hausaufgabe:
Vergleiche die Klimadiagramme von 8 Klimastationen Afrikas mit der Lage der ITC in den 4 Jahreszeitenbildern.
- Ist die Klimaaussage des Diagramms im Wetterbild wiederzufinden?
- Worin liegt der Unterschied zwischen Klima und Wetter? Was im Bild zeigt das Klima und was nur das Wetter?
 

Entwurf: Roseeu
Gymnasium Gröbenzell