S106: NDVI-Afrika: Regenzeiten und Vegetation


zur NDVI-Animation

Einzelbilder vom Hungerjahr 1982:
März, Juni, Sept., Dez.

Unterrichtseinheit:
- Einstieg
- Inhalte
- Vertiefung

Ergänzende Materialien:
- Bildinterpretation
- Klimadiagramme
- Passatkreislauf
- 4 Einzelbilder (Afrika)
- NDVI-Einheit
- Meteosat aktuell
- Buschbrände im Sahel

Weitere Inhalte:
- Buschbrände und Brandrodung

Einstieg:
Der Hunger im Sahel in den frühen 80-er Jahren. Wie es dort aussieht!
Am Beispiel der Animation das maximale nördliche Vordringen der ITC im Jahr 1982 mit dem vom Normaljahr 1999 vergleichen. Welche Breite hat der Sahel-Streifen, der 1982 im Gegensatz zu Normaljahren ganzjährig keinen Niederschlag erhalten hat?

Inhalte:
Das Wandern der ITC mit dem Sonnenstand ist ein Teil der innertropischen Zirkulation. Der Passatkreislauf ist dabei das Hauptkennzeichen des tropischen Klimas. In Afrika ist die Symmetrie zum Äquator wegen der Landverteilung gut erkennbar.
Wichtig: NDVI-Karten zeigen die Wirkung von Temperatur und Niederschlag, was sich mit den Klimadiagrammen bestätigen lässt.

Vertiefung:
- Die Vegetationscharakteristika der Klimazonen an Hand von Fotos im Schulbuch zuordnen lassen
- Die Siedlungsgebiete in den trockenen Randtropen aus der Atlaskarte ermitteln lassen

Entwurf: Roseeu
Gymnasium Gröbenzell