Landsat 7: Rivoli im Etschtal und Garda am Gardasee


Copyright SatGeo - Eurimage

Landsat 7 RGB=(543): Rivoli im Etschtal und Garda am Gardasee

Orientierung: Dieses Satellitenbild von Landsat 7 vom 13.9.1999 zeigt oben nach Süden. Das Komposit ist über das panchromatische Bild "geschärft".
Ein Vergleichsbild vom Vortag vom indischen Satelliten IRS in Echtfarben zeigt die etwas höhere Auflösung des LISS-Sensors.


Dieses Foto vom Monte Baldo blickt auf das Moränen-Amphitheater von Rivoli
(gleichnamige Burg in der Mitte des Halbkreises am Ufer der Etsch)
im Hintergrund der Apennin, davor der Dunst über der Poebene


Dieses Panoramafoto vom September 2001 blickt nach Norden.

Anregungen:
- Studiere die Lage der Endmoränen, sie sind durch ihre Waldbedeckung gut zu erkennen.
- Wo ist das Schmelzwasser während der Eiszeiten abgelaufen?
- Die Engstelle der Etsch bereitete schon den Römern Probleme: Die Ebene um Rivoli war damals versumpft, erst später hat die Etsch ihr Bett vertieft und damit das Tal begehbar gemacht. So weiß man, dass sich die Etsch hier in 2000 Jahren etwa 20 m tiefer eingegraben hat.
- Napoleon I schlug hier vor den Endmoränen zwei Schlachten gegen die Österreicher. (22.11.1796 und 14.-15.1.1797). Das Panoramafoto zeigt das Gelände der Schlachten.

Dunkelgrün

Nadelwälder, hier oft braungrün!

Mittleres Grün

Mischwälder bzw. Laubwälder

Hellgrün

Wiesen und Grünland

Helles Lila

Brache und Schilfflächen

Graubraun

Moorflächen

Ocker-Orange

Ackerflächen, abhängig vom Boden

Hellblau

Siedlungs- und Verkehrsflächen

Dunkelblau

Wasserflächen

Weiß bis Rosa

Felsen (stark reflektierend)

Türkis

Gletscher

Am Eingang zur Veroneser Klause, eine Engstelle, die in vielen Kriegen eine wichtige Rolle gespielt hat. Im Ersten Weltkrieg waren hier die verschiedensten Forts zur Sicherung des Weges durchs Etschtal gebaut worden. Österreich und Italien waren auch hier im Stellungskrieg gegeneinander.


Rivoli vor dem
Monte Baldo

Blick nach N


die ehemals
versumpfte Ebene

Blick nach N


das sehr enge
Etschtal bei Rivoli

Blick nach N


das Fort Rivoli
Blick nach N


der Eingang zur Klause
Blick nach N


Veroneser Klause
Blick nach S

Alle Fotos: Copyright SatGeo