Strukturen einer Landschaft:
Beschreibung der Grunddaten eines Geoökosystems
Zur Erkennbarkeit von Bildobjekten

Aufgaben zu den Strukturen

1. Globale Sicht (Mosaike, Quicklooks)
a)
SST-Messung: Welche Strukturen sind auf den Meeren erkennbar? Beschreibe und benenne die typischen Farbzonen mithilfe des Atlas.

SST Temperaturen der Meeresflächen
SST = Temperatur der Meeresoberflächen

b) Wetterradar: Welche Strukturtypen sind in diesem Satellitenbild erkennbar?

Intellicast Wetterradar Regenkarte Satbild
Wetter- und Regenereignisse am 28.11.96

c) NDVI-Quicklook Europa: Welche Strukturen sind auf den Landflächen zu erkennen? Beschreibe die zugehörige Topographie nach dem Atlas.

NDVI Europa Satbild NOAA
NDVI-Situation im August

2. Lokale Sicht (mittel- bzw. hochaufgelöste Komposite oder Messdaten)
d) IRS-WIFs-Daten von Spanien: Ermittle die Topographie der Iberischen Halbinsel über dieses Komposit in der Rotversion RGB=(NIR, Rot, Rot) bzw.
in der Grünversion RGB=(Rot, NIR, Rot)
(sehr große Datei!)

IRS WIFS Quicklook Spanien
hier zum Original-Quicklook

e) Komposit Landsat "Murnauer Molasse-Becken": Welche Strukturen sind hier eindeutig zu erkennen? Notiere nach Gruppen, z.B. Gewässer, Wald, Grünland, ... Kontrolliere die erste Beobachtung über das panchromatische Detailbild.

Landsat Satbild Echtfarbenbild  Murnau Molassetrog
Murnauer Molassetrog RGB=(321)
und hier zum
panchromatischen Detailbild

Bei den Stundenskizzen gibt es weitere Anregungen und Beispiele



Hilfen Didaktik Methoden Beispiele M