Fotodokumentation für Vergleich oder Evaluation

 Auf was kommt es bei einer Fotodokumentation an?
- Strukturen müssen über Fotos und Skizzen erläutert werden. Sie müssen aus anderer Perspektive sichtbar gemacht werden, da man senkrecht von oben im Satellitenbild Wahrnehmungsprobleme hat. Siedlungen, Verkehrslinien, Relief und Geomorphologie brauchen das erklärende Foto.
- Texturen müssen erkennbar gemacht werden: Bodennutzung, Feuchtigkeit, Vegetation sind im Satellitenbild wegen der groben Auflösung nicht erkennbar. Erst ein Foto bestätigt den "spektralen Befund".
- Genaue räumliche Zuordnungen der Fotos müssen über Koordinaten (GPS) oder Karteneintrag mitgeteilt werden.
- Eine Zuordnung bzw. Gliederung der Fotos nach Analyse-Kategorien ist sehr nützlich.
Bsp. Malaga oder Murnau
- Die räumliche Hot-Spot-Zuordnung im Satellitenbild oder in einer Karte ist der optimale Weg für die digitale Fotodokumentation.
- Erst ein kommentiertes Album zur Legende eines Satellitenbildes oder zu einer Klassifikation zeigt dem Betrachter die Ideen des Autors.

 

zu den Aufgaben