Komposit RGB=(xyz) mit "Pixel-GIS"

Bei der Software Landsat reichen maximal 4 Mausklicks um ein beliebiges Farbkomposit entstehen zu lassen. Die individuelle Gestaltungsvielfalt ist eingeschränkt, dadurch sind die Bilder aber gut vergleichbar.
Die weißen Pfeile zeigen die Wahlmöglichkeiten der Spektralkanäle.
Der schwarze Pfeil zeigt den Knopf zum Anklicken, damit das Komposit erzeugt wird.
Die roten Pfeile zeigen, welche Werte für den linearen Stretch der einzelnen Kanäle verwendet werden. Hier wären Möglichkeiten zur Manipulation gegeben.
Wichtig ist auch noch die Bemerkung, das "Pixel-GIS" die Originaldaten nicht verändert.

 

 

Die Datenausgabe ist einfach gelöst. Am besten wäre ein Export über "Clipb-480" an Programme wie PaintShopPro, denn von dort kann dann über das platzsparende JPG-Format mit 16 Mio Farben abgelegt werden.