Komposit RGB=(xyz) mit "PSP7"

PSP ist eine Standardsoftware zur Bildbearbeitung. Eine automatisierte Erstellung von Kompositen ist da nicht zu erwarten. Doch das Histogramm-Werkzeug für das Stretchen von Graustufenbildern ist so gut, dass auch Profis mit dieser Software Farbkomposite erstellen. Feinheiten lassen sich herausarbeiten und die Bildgröße ist auch beliebig (soweit der Rechner mitmacht und die Festplatte groß genug ist).

Der Weg zum Farbkomposit:
1. Graustufenbilder (hier K1, K2 und K3 für ein Echtfarbenbild) laden.
2. Jedes der Graustufenbilder so stretchen, dass etwa der gleiche Helligkeits-Gesamteindruck entsteht. (Die Bilder nicht speichern, unnötig!)

3. Wenn die 3 Graustufenbilder gestretcht sind, dann wird im Menü "Farben" der Unterpunkt "Kanäle kombinieren", und dann der Punkt "RGB-Kombination" gewählt.

Hier müssen die Kanäle gewählt werden, "OK" erzeugt das Komposit
(Mouseover zeigt es)

Das Ergebnis sollte im JPG-Format abgelegt werden.