Natur: Eiszeit (Großformen)


Eiszeit

Die Eiszeit formte die Umgebung von Gröbenzell. Die Gletscher kamen aus den Tälern der heutigen Ammer, Isar und Loisach.


 
Glaziale Serie

In der Abfolge der eiszeitlichen geomorphologischen Kleinformen liegt Gröbenzell am Ende in der Schotterebene des Ammersee-Gletschers.


 
Moränen bei Tutzing

Hügelformen mit sehr unterschiedlicher Entstehungsgeschichte bestimmen das Landschaftsbild rund um Gröbenzell. Eine kleine Dokumentation zeigt verschiedene Formen der weiteren Umgebung.


Schotterebene

Gröbenzell liegt mitten in einer Schotterebene. Wasser und Kies liegen im Untergrund, die Landwirtschaft und die Bauwirtschaft hat es wegen der schlechten Böden bzw. wegen des hohen Grundwasserstandes sehr schwer.


Satbild-Profil

Der erst Teil dieser virtuellen geographischen Exkursion wird mit einer Satellitenbild-Karte abgeschlossen.
Welche geologischen bzw. geomorphologischen Besonderheiten sind in einem Echtfarbenbild aus Satellitenmesswerten erkennbar? Ein digitales Höhenmodell hilft bei der Augenarbeit.
Die Daten stammen vom Satelliten Landsat, der die Erde in 800 km Höhe umkreist.


Blockbild des
Voralpenlandes

Wenn Sie sich für unsere virtuelle geologische Exkursion begeistern können, dann müssen Sie sich die geologischen Exkursionsführer zur Eiszeit vom Pfeil-Verlag in München besorgen. Wir arbeiten damit.
Vor allem die räumlichen Veranschaulichungen helfen beim Verständnis für das Entstehen unserer Schulumgebung.
Demnächst erscheint hier auch ein Band zur Satellitengeographie im Unterricht.