Torf und Sand

In Tertiär und Eiszeit entstand der Untergrund von Gröbenzell
(Das Tertiär ist die Zeit vor 60 Mio.Jahren, in der die Alpen entstanden sind. Vor etwa 1 Mio.Jahren begannen die Eiszeiten)

Boden-Profile zeigen, was sich durch Akkumulation im Laufe der Zeit so alles abgelagert hat. Unter dem Schotter der Eiszeiten liegen Flinz und Nagelfluh als Wasserstauer, darunter liegen weitere Kiesschichten aus dem Tertiär mit fließendem Wasser.
Oberhalb vom Flinz im Kiesgeröll fließt reichlich Wasser. Wenn die Kiesschicht an einer Stelle zu geringe vertikale Mächtigkeit hat, dann tritt dort das Wasser an der Oberfläche aus. Stehendes Oberflächenwasser führt zur Moorbildung.

- Der Blick in eine Baugrube in Gröbenzell erschließt die geologische Geschichte des Untergrundes:

Bild von Baugrube am Sandberg

- Flinz ist ein dichter Sandstein, der kein Wasser durchlässt (Grundwasserstauer). Er entstand durch Verfestigung tertiärer Sande.

- Nagelfluhbänke gleichen in Struktur und Aussehen einem Beton. Entstanden ist der Nagelfluh durch Verfestigung von tertiären Schottern.