1. Wer oder Was ist NOAA?

National Oceanic and Atmospheric Administration:

US-Wetter- und Ozeandienst. NOAA betreibt die operationellen Wettersatelliten der NOAA-GOES Serie und der NOAA-TIROS Serie.


2. Die Systeme:
2.1 NOAA-GOES:

Geostationary Operational Environmental Satellite

Serie geostationärer amerikanischer Wettersatelliten. Der 1994 gestartete GOES-8 ist der erste Satellit der wesentlich verbesserten GOES-NEXT Serie. Wichtigster Sensor auf dieser neuen Satellitenserie ist der GOES-Imager, der die Erde in 12 spektralen Kanälen alle 15 Minuten abbildet. .NOAA-GOES ist Teil eines internationalen Verbundes geostationärer Wettersatelliten, zu denen u.a. auch Electro-GOMS, METEOSAT und GMS Satelliten gehören.

2.2 NOAA-TIROS

Die Satelliten befinden sich auf polaren Umlaufbahnen. Da die Sensoren - vor allem für die Wetterprognose - das großräumige Wettergeschehen aufzeichnen sollen, ist die Breite des erfaßten Streifens besonders groß (2400 km gegenüber 183 km bei Landsat !). Dementsprechend geringer ist die Bodenauflösung (ca. 1,1 km). Dafür wird aber jeder Bereich der Erde täglich mindestens einmal erfaßt. Derzeit wird z.B. Europa von zwei Satelliten, einmal mehr westlich, einmal mehr östlich, erfaßt.

Television and Infrared Observation Satellite: Serie amerikanischer Wettersatelliten mit den Erdbeobachtungssensoren AVHRR (!), TOVS (genaugenommen besteht TOVS aus den 3 Atmosphärensondierern SSU, MSU, HIRS/2I), einem Sensor für die den Satelliten umgebende kosmische Strahlung (SEM) und einem Kommunikationspaket (ARGOS-DCS), das Daten von Messbojen weiterleitet.

3. Die Nutzung:

 

4. Die Sensoren:

Sensorsorpaket TOVS:

Das TOVS besteht aus mehreren Sensoren, die das vertikale Temperatur- und Feuchteprofil der Atmosphäre aufzeichnen und u.a. zur Bestimmung des Ozongehalts in der Atmosphäre benutzt werden Sensor AVHRR:
Das AVHRR ist ein multispektraler Sensor mit fünf Kanälen. Der von dem Sensor abgedeckte spektrale Bereich entspricht etwa dem von Landsat (sieben Kanäle). .Beispiele für Rohdaten Die folgenden Beispiele für Rohdaten zeigen die Daten ohne jede radiometrische Bearbeitung oder Kontrastverbesserung. Dabei sind die einzelnen Kanäle jeder für sich als Schwarz-Weiss-Bild dargestellt (im Gegensatz zu den gängigen Datenprodukten, die meist als Farbkomposit vorliegen).

Zu einem Beispiel mit den 5 Kanälen des AVHRR-Sensors