Kopfzeile: "PALETTE"

Die Graustufenbilder werden im Normalfall "gestretcht"="G" und in "Graustufen"="G" angezeigt. Man kann sie sich aber auch im Originalzustand ansehen, also ungestretcht und mit einer eigenen Palette, wenn man den Schalter nach "P" schaltet.

In der P-Stellung lassen sich alle Graustufen in Farben einer Palette übersetzen. Es gibt 13 Paletten, Pal9=SW, Pal3=NDVI



Die eingekringelten Paletten werden vorrangig benutzt.

Pal_11, Pal_12 und Pal_13 ergeben für die sichtbaren Kanäle K3, K2 und K1 den Eindruck, wie das Licht beim Satellitensensor ankommt, bevor es in Graustufen (Lichtintensität) umgewandelt wird.

Pal_10 erlaubt eine kontinuierliche Zuordnung der blau-rot-Stufung zur üblichen Grauskala von Pal_9.

Laden des UG Aktuelle Anzeige Menü "Eingabe" Menü "Ausgabe" Menü "Einstellungen" Menü "Paletten" Menü "Landkarte" Menü "Extra" Menü "Ausführen" Einkanal: Histogramme Kanalwahl für Berechnungen Kanalwahl für Berechnungen Korrelationsdiagramm Vegetationsindex "PVI" Vegetationsindex "CDVI" Vegetationsindex "NDVI" Differenzkarte Ratio-Karte RGB-Zuordnung Anzeige des RGB-Komposits Suche nach gleichen Punkten unüberwachte Klassifikation Eingabe Training und Markierung zur überwachten Klassifikation überwachte Klassifikation überwachte Klassifikation Kanal 1 Kanal 2 Kanal 3 Kanal 4 Kanal 5 Kanal 6 Kanal 7 Kanal 8 Kanal 8 überwachte Klassifikation überwachte Klassifikation Anzeige zur überwachten Klassifikation Position des Mauszeigers Faktorenanalyse Bildablage 480 breit Bildablage mit Legende Lupenposition festlegen Lupe aufrufen Lupenvergleiche Bild zoomen Zusatzbild aufrufen weißen Hintergrund setzen grauen Hintergrund setzen Pixel-GIS beenden