Memo: Mit "Landsat" das Foto-UG bestimmen

Vorarbeiten:
Zuerst Kopiert man den Ordner "_Pixel_GIS" oder "_uebungen" von der CD auf eine Festplatte und entfernt bei allen Dateien den Schreibschutz.
Startbedingungen:
Um die Schülerdaten festlegen zu können muss das Programm "Landsat.exe" im obigen Ordner ohne Schreibschutz auf der Festplatte abgerufen werden können.
Das Programm muss in diesem Ordner stehen!!!, sonst funktioniert später das Dateisystem nicht.
Zur Software gehören nachfolgende Dateien: LANDSAT.exe und die Hilfsdateien Bild1.bmp, Bild2.bmp, CURSORS.RES, Dini.res, LANDSAT.res

- Schritt 1: Man ruft das digitale Foto, das ausgewertet werden soll, mit einem beliebigen Programm auf. Das kann Fotosoftware, Word oder PowerPoint sein. Das Foto muss so am Bildschirm angezeigt werden, wie man es später benutzten möchte! Man drückt die Taste "Druck" bzw. "Print" rechts oben auf der Tastatur. Damit wird der Inhalt des Bildschirms in die Zwischenablage des PC befördert.

Sonderfall:
(Wenn das Bild in der Breite größer als 480 Pixel und kleiner als 800 Pixel ist und wenn es ein JPG-Bild ist, dann kann es direkt von Landsat "EINGABE', 'JPG800*600->SCR' eingelesen werden. Es wird also keine weitere Software gebraucht.)

- Schritt 2: LANDSAT.EXE starten (das Programm mit der Fackel) und das linke Programm "IMG/LAN/TIF/RAW-Bild" wählen. Dies ist das Programm zum Festlegen des UG bzw. des 480-Foto-Sets.

- Schritt 3: Man wählt im Kopfzeilenmenü "EINGABE" "ClipBoardspezial", so wird das Bild aus der Zwischenablage angezeigt. Den Bildausschnitt verschiebt man mit den "Slidern/Schiebern" so, dass das Foto möglichst weit nach links oben zu liegen kommt. Nun klickt man auf "SCR->Clipboard" und verläst das Unterprogramm über "zurück".

- Schritt 4: "EINGABE" "Clipboard->SCR" zeigt den Bildausschnitt neu an. Man wählt nun rechts unten den Knopf "480-Foto-Set". Es erscheint ein Cursor, den man auf den gewünschten Ausschnitt schiebt. Nach einem linken Mausklick auf den Wunschausschnitt wird das Farbbild in seine Farbebenen zerlegt und abgelegt (Reihenfolge: Blau, Grün, Rot, Grün, Blau). Ein Dialog fragt nach dem Datum und einer Ortsangabe. Anschließend erzeugt das Programm im Ordner Projekte einen Unterordner mit den eingegebenen Daten: "fo_datum_ort". Damit wird mit Pixel-GIS gearbeitet.

- Schritt 5: In diesem Ordner werden gleichzeitig notwendige Unterordner für den Foto-Viewer eingerichtet. Jetzt kopiert man den Inhalt von "fo_viewer" aus dem Ordner "experimente" in den neuen Ordner "fo_....". Dies sieht im Windows-Explorer dann so aus:

Den Inhalt von fo_viewer im rechten Fenster markieren und mit gedrückter rechter Maustaste auf den Zielordner im linken Fenster kopieren!! nicht verschieben!!

 Anmerkungen: