Memo: (Ortho-) Foto in RGB-Kanäle zerlegen
Schnellverfahren mit "Landsat.exe"

Sie haben ein Foto aus der digitalen Kamera oder ein Orthofoto aus dem Web und wollen das Bild wie ein Satellitenbild mit Pixel-GIS bearbeiten lassen.

1. Zuerst legen Sie auf der Festplatte einen Ordner an, in dem Sie mit den Fotos aus der Kamera arbeiten wollen. Durch einen Doppelklick auf das gewünschte Foto wird es in der Regel am Bildschirm durch einen Viewer angezeigt. Drücken Sie die Taste "Druck" rechts oben auf Ihrer Tastatur und gehen Sie zu Punkt 3.
2. Wenn Sie Fotos oder Orthofotos über einen Web-Viewer am Bildschirm angezeigt bekommen, so drücken Sie die Taste "Druck" rechts oben auf Ihrer Tastatur. Der Bildschirminhalt wird damit in die Zwischenablage des PC befördert.
3. Starten Sie "Landsat.exe" mit dem "linken Programm":

4. Wählen Sie im Kopfzeilenmenü "EINGABE" "ClipBoardspezial". Das Bild aus der Zwischenablage wird nun angezeigt. Verschieben Sie den Bildausschnitt mit den "Slidern/Schiebern" so, dass das Foto/Orthofoto möglichst weit nach links oben zu liegen kommt. Klicken Sie auf "SCR->Clipboard" und verlassen Sie das Unterprogramm über "zurück".
5. "EINGABE" "Clipboard->SCR" zeigt den Bildausschnitt an.
Wählen Sie nun rechts unten den Knopf "480-Foto-Set". Nun erscheint ein Cursor, den Sie auf den gewünschten Ausschnitt schieben. Nach einem linken Mausklick auf den Wunschausschnitt wird das Farbbild in seine Farbebenen zerlegt und abgelegt (Reihenfolge: Blau, Grün, Rot, Grün, Blau). Ein Dialog fragt nach dem Datum und einer Ortsangabe.
6. Sie verlassen das Programm und wechseln nach Pixel-GIS. Die Foto-Datei liegt nun im Ordner "Projekte" abrufbereit. 
Anmerkung:
Wenn Sie im Ordner "foto_gis_projekt" arbeiten, so steht dort der spezielle Foto-Viewer zur Verfügung. Im Ordner Projekte steht der Ordner "fo_viewer". Kopieren Sie den Inhalt von "fo_viewer" in den neu entstandenen Ordner "fo_datum_ort". Dabei werden Daten überschrieben. Danach rufen Sie über "Pixel-GIS" Ihren Foto-Datensatz auf. Ihre Arbeit können Sie dann im Foto-Viewer kontrollieren.


Sie können auch normal abgelegte Fotos (CD, Festplatte, Stick) verwenden. Dazu brauchen Sie eine Fotosoftware. Laden Sie das gewünschte Bild.
Über das Werkzeug "Auswahl" markieren Sie den Bildausschnitt, den Sie verwenden wollen. Er muss kleiner als 800x600 Pixel und größer als 480x480 Pixel sein. Große Fotos (aus Digitalkamera) zuerst in der Größe auf 800x600 Pixel verkleinern.
Über "Speichern unter ..." legen Sie das Bild im vorbereiteten Ordner im JPG-Format (in bester Qualitätsstufe!) ab.
Beenden Sie die Fotosoftware und starten Sie "Landsat.exe" mit dem "linken Programm"

Wählen Sie im Kopfzeilenmenü "EINGABE", "JPG800*600->SCR". Sie holen damit das abgelegte Foto auf den Bildschirm.
Wählen Sie nun rechts unten den Knopf "480-Foto-Set". Nun erscheint ein Cursor, den Sie auf den gewünschten Ausschnitt schieben. Nach einem linken Mausklick auf den Wunschausschnitt wird das Farbbild in seine Farbebenen zerlegt und abgelegt (Reihenfolge: Blau, Grün, Rot, Grün, Blau). Ein Dialog fragt nach dem Datum und einer Ortsangabe.
Sie verlassen das Programm und wechseln nach Pixel-GIS. Die Foto-Datei liegt nun im Ordner "Projekte" abrufbereit. 
Anmerkung:
Wenn Sie im Ordner "foto_gis_projekt" arbeiten, so steht dort der spezielle Foto-Viewer zur Verfügung. Im Ordner Projekte steht der Ordner "fo_viewer". Kopieren Sie den Inhalt von "fo_viewer" in den neu entstandenen Ordner "fo_datum_ort". Dabei werden Daten überschrieben. Danach rufen Sie über "Pixel-GIS" Ihren Foto-Datensatz auf. Ihre Arbeit können Sie dann im Foto-Viewer kontrollieren.

 Anmerkungen: