Übung zu Zusatzdaten für die GIS-Lupe (Schnellkurs V)

1. Kanäle vergleichen

Kanal Nr. wählen, Nr. der Ausgabe-Box wählen, und dann beide Buttons drücken.

2. Strahlungsprofile anzeigen und auswerten

Kanal Nr. 0 wählen, Nr. der Ausgabe-Box wählen, und dann beide Buttons drücken, die Box ist dann weiß. Die Nr. des Profils, das durch die Lupe verläuft, wählen und den "Profil"-Button drücken. Nun die Kanal-Nr. wählen und den "Zeige in Box"-Button drücken. Andere Kanal-Nr. wählen und erneut den "Zeige in Box"-Button anklicken.

3. Fotos oder/und Zusatzdaten anzeigen

Der Button "Zeige bearbeitete Pixel" zeigt rote Punkte für Pixel mit vorhandenen Zusatzdaten in Box 3 an. Die Maus klickt in der rechten unteren Box einen Punkt an, der Anzeige-Cursor in Box 3 zeigt, ob man damit einen der vorhandenen Datensätze erreicht. Wenn ja, so wird der Datensatz rechts angezeigt. Außerdem werden die Strahlungswerte zu diesem Punkt angezeigt.
Fotopunkte (dunkelblau, pink oder gelb) zeigen welche Fotos (Lupen- oder Pixel-Fotos) im Verzeichnis "region" abgerufen werden können. Zuerst Fotopunkt anklicken, dann Ausgabe-Box wählen, dann "LupenFoto" oder "PixelFoto" anklicken.

4. Über "Pixel bearbeiten" erreicht man ein gesondertes Menü zur Eingabe von Zusatzdaten.

In der Regel ist das Format der Zusatzdaten bereits festgelegt. Das sieht dann so wie rechts im folgenden Bild aus:

In der linken unteren Anzeige-Box werden die bereits belegten Pixel mit Zusatzdaten angezeigt.

Eingabe von Zusatzdaten: Mit Maus rechts einen Punkt wählen. Dann in die farbigen Eingabefelder Angaben eintragen. Dann "Datensatz speichern" anklicken.

zurück zum Schnellkurs V