Stretch mit "PaintShopPro Version 7"

Wenn das Bild eingelesen wird, dann werden die Originalmesserte in Graustufen angezeigt. Nun wählt man unter "Farben" den Menüpunkt "Histogramm-Befehle", und dann "Histogramm-Justierung".

Nun zeigt sich der eigentliche Dialog für Stretch:

Das Häufigkeitsdiagramm zeigt die im Bild vorhandene Grauwerte-Verteilung. Darunter sind 3 kleine Dreiecke sichtbar. Sie können mit gedrückter linker Maustaste verschoben werden. Der Grauwert über dem schwarzen Dreieck wird später zu "0=schwarz", der Grauwert über dem weißen Dreieck wird später zu "255=weiß". Im gezeigten Fall ist "Gamma=1.00", das ergibt einen "linearen Stretch". Wenn das mittlere Dreieck verschoben wird, so ändert sich Gamma und die gerade Linie wird zu einer Kurve mit anderer Stretch-Wirkung. Die Wirkung ist im rechten Fensterchen zu sehen. Wenn man auf das "Auge" klickt, dann wird die Wirkung im zu bearbeitenden Bild sofort angezeigt. Erst "OK" verwandelt das Bild in den Stretch-Zustand:

Der Menüpunkt "Histogramm" zeigt, was das Programm bei der Dehnung gemacht hat.

Vorsicht! Das Bild nicht einfach unter gleichem Namen speichern, damit wird das Original überschrieben und geht damit verloren. Also unter anderem Namen abspeichern.