Erstellen Sie eine bebilderte und kommentierte Linkliste zu 4 Links mit je 2 kleinen Arbeitsaufgaben zum Thema: "Worin liegt der Unterschied zwischen Wetter und Klima?"

Ihre Quellen im Internet: http://satgeo.de/satgeo/beispiele/luft/Messen/webakt2.htm
und
http://www-imk.physik.uni-karlsruhe.de/~muehr/wetter.html

Vorgehensweise:

  • Sie öffnen der Reihe nach: Word oder Namo, Bildbearbeitung, Internet-Explorer, Windows-Explorer. Alle 4 Programme sind dann über die Taskleiste (unten am Bildschirm) durch Mausklick erreichbar.
  • Internet-Explorer: Öffnen Sie eine der oben genannten Quellen und suchen nach einem geeigneten Satellitenbild-Mosaik. Bei der US-Navy stoßen Sie dann auf 3 globale Karten zu den Meerestemperaturen: Climate, Climate Anomaly, Analysis
    (
    http://www.fnoc.navy.mil/products/OTIS/)
  • Windows-Explorer: Richten Sie ein Verzeichnis z.B. "recherche160403" auf der Festplatte ein. Das Verzeichnis sollte das Tagesdatum enthalten.
  • Word oder Namo: Legen Sie eine 2-spaltige und 3-zeilige Tabelle auf einer leeren Seite an. Legen Sie diese Seite unter der Bezeichnung klima.htm im Recherche-Verzeichnis ab. (Bei Word darauf achten, dass "Als Webseite speichern ..." gewählt wird.)
  • Internet-Explorer: Rufen Sie das erste der drei Bilder auf und legen Sie dieses Bild mit rechtem Mausklick ins Bild Kontextmenü "Bild speichern unter" in das erstellte Recherche-Verzeichnis ab. Markieren Sie dann die URL-Adresse, rufen Sie über einen rechten Mausklick in die Markierung das Kontextmenü auf und klicken hier auf "Kopieren". Damit ist diese Internetadresse in der sog. Zwischenablage.
  • Word oder Namo: Setzen Sie den Cursor in das rechte Feld der ersten Zeile der vorbereiteten Tabelle. Ein rechter Mausklick in dieses Feld liefert das Kontextmenü. Wählen Sie "Einfügen", so steht die komplette Adresse in diesem Tabellenfeld.
  • Dies wiederholen Sie nun auch mit den zwei anderen Bildern.
  • Internet-Explorer: Nun sollten Sie beim Internet-Anbieter (OTIS) nach den Erklärungstexten zu den Bildern suchen. Falls Sie eine geeignete Stelle gefunden haben, mit gedrückter linker Maustaste Text markieren und über rechten Mausklick in die Markierung über das Kontextmenü "Kopieren" in die Zwischenablage befördern.
  • Word oder Namo: Fügen Sie nun diesen Text aus der Zwischenablage unterhalb der Tabelle ein (Menü "Bearbeiten" "Einfügen").
  • Bildbearbeitung: Nun öffnen Sie die Bilder aus dem aktuellen Verzeichnis zur Recherche. Verkleinern Sie diese Bilder unter Beibehaltung des Seitenverhältnisses auf eine Breite von 150 Pixel und legen Sie diese Bildchen (= Thumbnail) unter neuer Bezeichnung ab. Am besten, Sie fügen ein k für "klein" vor dem Punkt der Dateikennung ein. Nun sollte es jedes Bild in Normalgröße und als Thumbnail geben. Öffnen Sie nochmals die Normalbilder. Beschriften Sie die Bilder randlich mit dem Tagesdatum.
  • Word oder Namo: Fügen Sie die Thumbnails in das linke Tabellenfeld vor der Internetadresse ein. Dazu Cursor ins Tabellenfeld Menü "Einfügen" "Grafik" "aus Datei". Nun legen Sie vom zuvor markierten Thumbnail einen Hyperlink zum Normalbild, das sich im gleichen Verzeichnis befindet. So mit allen drei Bildern verfahren, dann die Seite speichern. Schreiben Sie nun einen ausführlichen Kommentar unter die Links zu den aktuellen Bildern im rechten Feld.
  • Internet-Explorer: Nun können Sie noch ein passendes Klimadiagramm aus dem Internet suchen (http://satgeo.de/satgeo/beispiele/Klima/Klima.htm), um den Bezug zwischen Lufttemperatur und Wassertemperatur im langjährigen Monatsmittel darzustellen. Legen Sie Ihr Fundstück im aktuellen Recherche-Verzeichnis ab.
  • Word oder Namo: Binden Sie dieses Bild in die Textseite unter der Tabelle ein und beschreiben Sie den Bezug bzw. Unterschied zwischen Wetter und Klima. Sie könnten auch ein Vegetationsbild benutzen, um diesen Unterschied bewusst zu machen. Speichern Sie Ihr Arbeitsergebnis.
  • Windows-Explorer: Ein Doppelklick auf die Datei "klima.htm" im aktuellen Rechercheverzeichnis öffnet die Seite im Internet-Explorer. Nun können Sie alle Links erproben: Ein Klick auf die Thumbnails sollte die originalen Bilder öffnen, der Klick auf die Adressen im Klartext sollte auf die Seite von OTIS führen.

Aufgabe: Damit Sie sich alles besser merken können, sollten Sie sich nun auf Papier ein Mindmap zur Abfolge der Schritte entwickeln, man könnte dazu auch "Spickzettel" sagen. Schaffen Sie sich hierbei Ihre persönlichen Kürzel für feste Arbeitsabfolgen.