Erste Tricks zu PaintShopPro und HTML mit Webeditor

3. Hotspots, Screenshots und Mouseover einbauen

Vorgegeben ist der Workshop-Ordner mit einem größeren Bild "schule_d.jpg", mit diesem Text als Anleitung, sowie die 4 Bildchen "hot.jpg", "hot2.jpg", "over1.jpg" und "over2.jpg". Der Workshop-Ordner ist gleichsam eine Ideen-Sammel-Kiste.

Zuerste einige Wiederholungsaufgaben:
Wenn etwas nicht gelingt, so fragen Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Nachbarn, es gibt sicher eine einfache Antwort.

1. Legen Sie im "Workshop"-Ordner einen Unter-Ordner mit dem Namen Ihres Arbeitsplatzes an. Dieser Unter-Ordner soll das neue webfähige Arbeitsverzeichnis der Stunde mit allem Zubehör sein, hier kurz als "Webordner" bezeichnet. Dieser Unter-Ordner sollte nur Dateien enthalten, die für das Internet aufbereitet sind. Solche Dateien sind nicht zu groß (bei Bildern) und tragen die Endungen *.jpg, *.gif und *.htm. Bitte erinnern Sie sich: Bei der Namengebung von Dateien keine Umlaute und keine Leerstellen verwenden und am besten alles klein schreiben.

2. Verkleinern Sie das vorgegebene Bild "schule_d.jpg" mit PSP auf eine webgünstige Größe und legen Sie dieses neue Bild ohne Endung "_d" als Normalbild in den Webordner. Was bedeuten die Endungen "_d", "_k", ".jpg"?
Erzeugen Sie auch ein Mini-Bildchen und legen es ebenfalls im Webordner ab. Wie breit sollte ein Mini-Bildchen etwa sein? Warum verwendet man nicht einfach das Originalbild und zeigt es verkleinert an?

3.Gehen Sie auf die Webpage "http://groegym.de" und suchen unter "Suchen&Finden" nach der Rubrik "Kleinzeug für die Website". Wählen Sie dort die nötigen Icons für Ihre neue Website aus und befördern Sie diese "Icons" über einen rechten Mausklick in den Webordner. (Bitte treffen! Logo, Türchen, ... Was noch?)

4. Starten Sie den Webeditor. Sehen Sie sic das Menü in der Kopfleiste genau an. Welche Menü-Icons haben Sie bisher benutzt? Wozu?
Welche Bedeutung haben die Registerblätter im geöffneten Webeditor (unten links) ? Was macht man nach einem Doppelklick auf die oberen Registerblätter? Wenn Sie es nicht wissen, so einfach ausprobieren.
Warum unterscheidet man zwischen Workshop-Ordner und Webordner (das ist der mit Ihrer Platznummer) ?

5. Erstellen Sie im Webordner Ihre neue Startseite "index.htm".
Vorgehensweise: Neue leere Seite - Speichern unter ... - Cursor mittig - leere 1-1-Tabelle - Cursor in Kopfzeile löschen - Tabelleneigenschaft: Tabelle auf 640 Pixel Breite bringen - zentriert und ohne Rand. Warum sollte das Textfeld 700 Pixel nicht überschreiten? 2 Gründe nennen!
Integrieren Sie in der Tabelle oben das Schul-Logo und unten das 'Verlassen'-Türchen. Fügen Sie eine neue 2-spaltige Tabelle mit Rand zwischen Kopf und Fuß ein. Links sollte das Mini-Bildchen als Visitenkarte der Schule stehen, rechts ein kurzer Text dazu. Welche Möglichkeiten gibt es, den Text ansprechend zu gestalten und auch gut in der Tabelle anzuordnen? (Antwort bei Tabelleneigenschaften)

6. Erstellen Sie eine neue Seite "seite_1.htm" mit Logo, Schulbild im eigenen Rahmen und kurzem Text darunter. Türchen für den Backlink nicht vergessen. Erstellen Sie noch eine "seite_2.htm" mit der Beschreibung der aktuellen Aktivitäten an der Schule. Anschließend sind die beiden neuen Seiten mit der Startseite zu verlinken.
Von wo startet ein Link? Wie weiß der User, wo ein Link liegt? Welche Links haben Sie schon gelernt?
Zuletzt: Im Windows-Explorer die HTML-Datei "index.htm" mit Doppelklick vom Internet-Browser anzeigen lassen und alle Links und das Layout prüfen. Evtl. zuerst den Button "Aktualisieren" im Internet-Explorer anklicken.

Wenn Sie das alles geschafft haben, dann ist der nächste Schritt ein Kinderspiel.


Hotspots sind Links, die in einem markierten Feld eines Bildes beginnen und auf eine beliebige Adresse verweisen. Die Bildstelle kann markiert sein oder auch nicht. Unmarkierte Hotspots sind eher für Suchaufgaben geeignet.

Unsere neue Aufgabe:
- Suchen Sie von der Homepage 4 Detail-Bilder zu unserer Schule und legen Sie diese Bilder im Webordner ab. Später sollen Hotspots vom vorgegebenen Überblicksfoto der Schule auf die Seiten mit den Detail-Bildern zeigen. Es soll ein kleiner virtueller Rundgang entstehen.
- Gestalten Sie 4 einzelne Textseiten zu/mit den Bildern.
- Nun rufen Sie mit dem Webeditor die Seite mit dem größeren Schulbild auf. Klicken Sie ins Bild. Das Bild muss nun markiert sein. Suchen Sie nach der nun aktivierten Bild-Symbolleiste. Hier (im Bild) soll ein rechteckiger Hotspot gesetzt werden. Es gibt auch runde Hotspots oder Polygonzüge. Wir wollen einen versteckten Link setzen. Andernfalls muss der Link zuvor im Bild über PSP markiert werden, vielleicht erübrigt sich auch eine eigene Markierung.

Wenn der Hotspot gesetzt ist, dann erscheint sofort der nachfolgende Dialog:

Hier geben Sie die Zieladresse des Links und einen "heißen Infotipp" an. Alles sichern und gleich ausprobieren. Erst im Internet-Explorer sehen Sie, wie sich die Maus beim Zeigen auf den Hotspot zu Hand verändert, also nicht im Modus "Bearbeiten" des Editors. Ein Klick der "Hand" sollte dann zum Ziel führen.

Zeichnen Sie nun auf Papier ein kleines Mindmap zur Vorgehensweise bei der Erstellung eines Hotspots. Wenn Sie fertig sind, dann tauschen Sie es mit Ihrem Arbeitsplatz-Nachbarn. Verstehen Sie alles, was auf dem fremden Mindmap zu sehen ist? Haben Sie davon weitere Anregungen bekommen?


Mouseover ist das, was Sie hier sehen. Gehen Sie mit der Maus über das Bild!

Sie sehen genau das, was passiert, wenn Sie auf einem Bild einen Hotspot gesetzt haben. Es erscheint der Dialog, der nach der Zieladresse fragt. Ziel-Datei suchen und "O.K." drücken. Nun alles speichern.
Bei dieser Anleitung für das Setzen eines Hotspots sehen Sie gleichzeitig, was ein Screenshot ist. Während Sie am Bildschirm arbeiten, können Sie die Taste "Druck" (rechts oben auf der Tastatur) drücken. Der aktuelle Bildschirm wird damit in der Zwischenablage abgelegt. Mit PSP können Sie diesen Screenshot dann weiter bearbeiten. Dazu nur "Bearbeiten" --> "Einfügen" --> "als eigenes Bild". Dann auf gewünschten Ausschnitt zuschneiden und evtl. etwas verkleinern.
Mouseover muss noch erklärt werden:
Sie brauchen 2 gleichgroße Bilder und den Webeditor. Zuerst bauen Sie das erste Bild auf Ihrer Html-Seite ein. Dann rufen Sie über einen Doppelklick ins Bild den nachfolgenden Dialog auf, Mouseover zeigt, wie es weitergeht.

Für jedes Mouseover-Doppelbild auf einer Seite muss ein eigener Name eingegeben werden. Also "Name" = "vergleich, vergleich1, vergleich2, ..."
Alles speichern und über den Internet-Explorer prüfen.

So jetzt können Sie vielleich mit den ausgesuchten Bildern der Schule gleich ein Mouseover auf einer Ihrer Seiten erstellen.

Das wars für heute. Gut haben Sie mitgemacht. Sie haben den Referenten nicht durch unangenehme Fragen in Verlegenheit gebracht. Er dankt es Ihnen.