Erläuterungen zu den benutzten Quicklooks von Landsat 7

3. Zur Interpretation jahreszeitlicher Unterschiede in Quicklooks
Die unterschiedliche Aktivität der pflanzlichen Biomasse bestimmt die Grünkomponente der Bilder. Ursachen für verschiedenes Grün liegen primär in Veränderungen des Wasserhaushalts und im örtlichen Temperaturverlauf.
Wechselnde Ackernutzung und Laubwälder zeigen den jahreszeitlichen Zustand stark,
Dauergrünland und Nadelwaldflächen sollten hingegen keinen starken jahreszeitlichen Wechsel aufzeigen.
Besonders helles Grün weist auf aktive pflanzliche Biomasse auf großen Flächen. Ackerflächen zeigen in der vegetationsarmen Zeit die unterschiedlichen Böden. Eine blaugraue Färbung zeigt schwarze und feuchte Böden.


 Vergleich zweier Situationen: 13.9.1999,
Mouseover: 13.5.2001

Der Vergleich zeitlich unterschiedlicher Quicklooks zum gleichen Gebiet ermöglicht es,
a) Acker- und Dauergrünlandflächen zu unterscheiden,
b) Nadel- und Laubwaldverteilungen zu unterscheiden,
c) Trocken- und Feuchtphasen in der Natur zu bestimmen,
d) Bewässerungsphasen in Abhängigkeit von der jahreszeitlich bedingten Marktnachfrage zu erkennen.

Und weiter zu 4.