2) Systemvoraussetzungen:

WINDOWS95 , 32 MB Speicher , Monitor mit 800*600 Pixeln bei 65000 Farben, CD-Rom-Laufwerk . Stellen Sie diesen Grafikmodus auch wirklich ein!

3) Installieren der Software:

Kopieren Sie alle Dateien aus dem Verzeichnis SOFT der CD- Rom in ein gleichlautentes Verzeichnis der Festplatte und erstellen Sie je eine Verknüpfung für das HRPT.exe-File und das LANDSAT.exe-File, so daß Sie diese von WINDOWS95 aus sofort starten können. Führen Sie nach der Installation einen Test durch .

Satlupe können Sie direkt von der CD-ROM starten oder Sie kopieren das Verzeichnis 'Satlupe' (im Verzeichnis 'Software') von der CD-ROM auf die Festplatte. Mit rechtem Mausklick auf den 'Start'-Button der Menüzeile, dann 'Öffnen', dann Verzeichnis 'Programme' mit linkem Doppelklick öffnen, dann in dieses Verzeichnis mit rechtem Mausklick Kontextmenü öffnen, 'Neu' wählen, 'Verknüpfung' wählen, dann eintippen: C:\Satlupe\Satlupe.exe und zweimal Eingabetaste drücken. Nun Fenster schließen. Sie können nun Satlupe im Menü aufrufen.

4) Erster Test:

Legen Sie die CD-Rom mit den Beispielbilddaten ein. Starten Sie das Programm LANDSAT . Das Eröffnungsfenster(s.o.) zeigt zwei Bilder mit jeweils darunter liegenden Tasten. (Nicht bei Satlupe! Weiter bei *)

IMG/LAN-Datei 480*480-Pixel Bild

Damit wählen Sie die Fälle IMG /LAN-DATEN oder 480*480-Pixel-Bild aus. Klicken Sie auf die linke Taste. Das IMG/LAN-FENSTER öffnet sich. Mit diesem werden die Rohdaten bearbeitet. Das sind i.A. Bilder, deren Daten für jeden Aufnahmekanal einzeln abgelegt wurden und die die Extension .IMG oder .LAN haben. Die Bildgröße kann zunächst beliebig sein. Mit dem Schalter DATEI LADEN wird ein Verzeichnis und danach eine der 5 (NOAA) oder 7 (LANDSAT) Bild-Dateien angewählt , geöffnet und auf dem Schirm angezeigt. Die Kommentarleiste über dem Bild enthält gibt den Dateinamen zusammen mit Aufnahmedatum und Zeit an. Wenn bis hierhin alles klappt, gibt es anschliessend kaum Probleme.

Bild2: IMG/LAN-Fenster zur Bearbeitung der Rohdaten