System: Landsat 7, Path 208, Row 41, Datum: 27.12.1999,
Copyright: Eurimage und SatGeo
Komposit RGB = (543), hinterlegt mit Pan-Kanal, Auflösung 15m x 15m
Titel: Virtuelle Vulkanexkursion zur Vegetation auf Lavafeldern

Klassifizierung
Mouseover zeigt das Ergebnis der Klassifizierung

Kurz-Interpretation:
Der Blick auf die Vulkanlandschaft im SW von La Palma zeigt im Komposit RGB=(543) sehr unterschiedliche Farbflächen. Erst die genaue Beschreibung von ausgewählten Flächen oder die persönliche Kartierung vor Ort erlaubt eine Interpretation der Farben. Wenn dies aber gegeben ist, dann führt eine überwachte Klassifizierung zu einer Verbreitungskarte der vorgefundenen Phänomene. Die flächenhafte Situation lässt sich dann neu bewerten (
Mouseover).
Im obigen Beispiel werden die Flächen der Pflanzenvorkommen mit den Flächen der unterschiedlich alten Lavazungen korreliert. Die Klassifizierung wirft das Nebenprodukt der flächenmäßigen Erstreckung einzelner Klassen in % der Gesamtbildfläche aus.
Das Komposit zeigt auch die Verteilung von Gunst- und Ungunstgebieten. Die ebenerdigen Gunstflächen, die sich gut bewässern lassen, werden von den Bananenbauern genutzt.
Die sehr steilen Hanglagen im Gebirge, die ausreichend natürliche Feuchtigkeit durch Nebel und Regen haben, sind von großen Nadelwaldbeständen (Kanarische Kiefer) bedeckt.
Die Zonen in mittlerer Höhe am Hang sind oft der Natur überlassen. Euphorbien-Gestrüpp herrscht vor.


Zum Forschungsprojekt La Palma (Kanarische Inseln)
Zur Stundenskizze Forschungsprojekt La Palma